Episode China Wok

Melanzani Babygurken mit Chilli Pilze mit Ingwer und Zwiebeln

Unsere Gründer Tom & Alex waren in Hunan (China) unterwegs, um unsere Teebauern zu besuchen. Dabei haben sie sich natürlich auch von der lokalen Küche inspirieren lassen. In der 5. Folge unseres Freestyle Cookings zeigt euch Alex deshalb seine Interpretation der chinesischen Küche. Mit dabei sind Pilze, Ingwer, Babygurken, Chilli und Melanzani. Nachhaltig & zum Nachkochen, also ran an die Töpfe!

Zutaten

  • Ingwer
  • Chilli
  • Knoblauch
  • Zwiebel
  • Szechuanpfeffer
  • Tamari (Sojasauce)
  • 2 Melanzani
  • Maisstärke
  • 300 g Pilze (Kräuterseitlinge, Austernpilze, Champignons)
  • 500 g Babygurken
  • 200 ml Erdnussöl/Sonnenblumenöl
  • Agavensaft

# Melanzani

Die Melanzani in Würfel schneiden und in einem kleinen Topf in ausreichend Öl frittieren. In einem schweren Topf oder Wok 1 gehackte Chilli, 1 EL gehackten Knoblauch und 2 TL Szechuanpfeffer auf höchster Stufe (viel Hitze!) scharf anbraten.
Dann die frittierten Melanzaniwürfel hinzugeben und das Ganze mit etwa 50 ml Tamari ablöschen. Zum Schluss noch einen TL Maisstärke in 100 ml Wasser auflösen und dazugießen.

# Babygurken mit Chilli

Gurken in Scheiben schneiden und kurz frittieren. Danach 1 EL Chilli und 1 EL Knoblauch (natürlich alles gehackt bzw. klein geschnitten) anbraten und die frittierten Gurken dazugeben. Zum Abschluss noch 1 TL Maisstärke in 100 ml Wasser auflösen und dazugeben und 1 TL Meersalz hinzufügen.

# Pilze mit Ingwer und Zwiebeln

Die Pilze zerreißen oder schneiden.
Eine Handvoll gehackte rote Zwiebel, eine Handvoll geschnittene Ingwerscheiben, 1 EL gehackten Knoblauch und 1 TL Pfeffer in 2 EL Öl anbraten. Die Pilze dazugeben und auf höchster Stufe scharf anbraten. Dazu kommt 1 EL Agavensaft. Danach alles mit 50 – 100 ml Tamari ablöschen. Je nach Geschmack kann man noch mit etwas Salz nachwürzen. Und schon sind die Pilze fertig.

zur Videowelt